exhibitions

exhibitions

INFINITY 75 - Malerei und Arbeiten auf Papier von Dietrich Gnüchtel / Skulptur und Plastik von Clemens Gerstenberger

Anlässlich des 75. Geburtstages des Leipziger Malers und Grafikers Dietrich Gnüchtel werden in der Aula der Alten Handelsschule neben großformatigen Malereien kleinere Arbeiten auf Papier aus jüngster Vergangenheit gezeigt. Der besondere Reiz all seiner Werke liegt in der Komposition von Zeichen und Chiffren auf farbigem Grund. Das Kolorit reicht hierbei von der ganzen Bandbreite erdiger Farbtöne bis hin zu kräftigem Rot, Blau oder Grün. Nur andeutungsweise sind bestimmte Figuren erkennbar, die sogleich wieder unter der Farb- oder Sandschicht verschwinden. Es entsteht ein spannungsvolles Wechselspiel zwischen Werden und Vergehen in einer als natürlich empfunden Bildwelt von außerordentlicher Ausdruckskraft.
Was könnte dazu nicht besser korrespondieren als Clemens Gerstenbergers skulpturale Objekte aus Holz, Beton oder Edelstahl? So sehen seine weltweit gefragten Bänke mit amorphen Wellenformen neben seinen fragil erscheinenden Stelen nicht nur spektakulär aus, sondern eignen sich hervorragend zur entspannten Betrachtung der Ausstellung. Seien Sie herzlich willkommen vorbeizuschauen und zu verweilen !


INFINITY 75 - Malerei und Arbeiten auf Papier von Dietrich Gnüchtel / Skulptur und Plastik von Clemens Gerstenberger

Vernissage:  8. 9. 2017, 20 Uhr mit Volker Zschäckel (Laudatio) und Hartmut Köllner
                    (Saxophon)
Finissage:    28. 9. 2017, 19:30 Uhr mit Lesung von Carl Anton aus seinem Buch "Reduzierte
                    Fallhöhe"

open: mo - do: 9-11:30 h und nach Vereinbarung

© Gnüchtel / Gerstenberger 2017

Weitere Informationen zu Dietrich Gnüchtel: http://www.gnuechtel-art.com/start.html
Weitere Informationen zu Clemens Gerstenberger: http://www.thewayofwood.com

Vernissage-Impressionen:
Laudatio von Volker Zschäckel































Hartmut Köllner am Saxophon


















Zwischenzeitlich diente die Alte Handelsschule auch als Station für den 4. Leipziger Fotomarathon mit einem nigelnagelneuen Volvo :



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen